Aktuelles 2020 - Creative Wedding - Hochzeit in Italien

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur ad elit.
Morbi tincidunt libero ac ante accumsan.
Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles 2020

Freie Trauungen zelebrieren

Liebe Brautpaare und Freunde, nun organisiert Creative Wedding schon seit 20 Jahren Hochzeiten in Italien. Im Jahr 2000 hat alles angefangen, Informationen, Möglichkeiten, Locations, Standesämter, Regeln, Kirchen und vieles mehr ausfindig zu machen. Immerhin in einer Zeit, da es das Internet noch nicht in der heutigen ausgiebigen Form gab und auch der Beruf des „Hochzeitsplaners“ war noch nicht geboren.

Viel Energie und Organisationstalent sind dort hinein geflossen und es hat sich gelohnt. Der Job, Brautpaaren bei der Realisierung eines schönen emotionalen Events tatkräftige Unterstützung anzubieten ist arbeitsintensiv, aber umso schöner, wenn man dann am Hochzeitstag gemeinsam sieht, welches traumhafte Ergebnis zu sehen ist.

Die letzten 20 Jahre sind wie im Flug vergangen und zusammen mit den Kunden haben sich so viele erlebnisreiche und wirklich nette Momente ergeben. Und manchmal wurden auch neue Freundschaften geschlossen.
 
Aktuell stockt nun die Hochzeitsbranche und da hat man Zeit für eine Verschnaufpause und auch für das Revue passieren lassen all der emotionalen Erinnerungen. Aber natürlich muss auch die Zukunft geplant werden.

Schon seit einigen Jahren wurde ich darauf angesprochen, doch selbst auch freie Trauungen zu zelebrieren. In dem Moment muss man dann den Job des Organisierens aus der Hand geben und sich ganz tief in die Ausarbeitung einer emotional ansprechenden Traurede hineinfallen lassen. Sehr viel Freude hat dies gebracht, viele weitere sehr berührende Momente ergeben sich dann. Eine ganz neue Herausforderung, anstatt zu organisieren und immer vorausschauend zu agieren, muss man sich in dem Moment fangen lassen und die Emotionen an das Brautpaar und die Gäste hinübertragen.

Etliche Trauzeremonien habe ich inzwischen schon ausgearbeitet und realisiert und einige Aspekte sind mir dabei sehr wichtig:

  • Eine persönliche Beziehung mit dem Brautpaar aufbauen, ein paar Telefonate sind schon sehr wichtig, aber unabdingbar auch das persönliche Kennenlernen in einem Vertiefungsgespräch. Denn nur dann kann man diese persönlichen Momente auch miteinander teilen und vermitteln.
  • Eine individuelle Ausarbeitung der Zeremonie. Und das bedeutet nicht nur der Traurede, sondern auch das Einbeziehen von individuellen Momente während der Trauung.
  • Einen harmonischen Gleichklang finden zwischen Traurede, aber auch Gedichten, Lesungen, Musikstücken, Anekdoten
  • Einbeziehung der Gäste. Nicht nur als Redner vorne stehen und einen Monolog halten. Je mehr Gäste vortreten und etwas sehr Persönliches dem Brautpaar übermitteln, rundet die Trauung erst so richtig ab
  • Weniger darauf achten, dass grosse Szenen dort auf der „Rednerbühne“ passieren, sondern schauen, dass sich das Brautpaar und die Gäste mit und in dem Geschehen wohlfühlen
       
So wird die Zeremonie zu einem sehr berührendem und sehr persönlichen, gemeinsam erlebten romantischen Ereignis. Und das soll eine Trauzeremonie letztendlich auch sein.
 

Eure Britta, Creative Wedding
© Copyright 2020 Creative Wedding
Zurück zum Seiteninhalt